• Dragi

Sushi, vegan, raw, glutenfrei

Aktualisiert: 17. Juli 2019

1 Karfiol (Blumenkohl)

3-4 Blätter Shshi Nori (Seetang)

1 Karotte

1 Salatgurke

1 Avocado

Dieses Rezept kommt ganz ohne Reis aus. Viele sind erstaunt, wie gut man Reis durch Karfiol (Blumenkohl) ersetzen kann. Mein Mann hat es beim 1. Mal gar nicht mitbekommen.

Zubereitung:

Karfiol putzen und die Röschen vom Stil lösen. Hernach im Mixer kurz zerkleinern, sodass Krümel in der Größe von Reiskörnern entstehen.

Jeweils ein Tangblatt auf ein Maki-Su (Matte aus dünnen Bambusstäben, die zum Rollen der Sushi benötigt wird) geben. Eine dünne Schicht Karfiol-Krümmel verteilen, wobei der obere Rand zum Verkleben freibleiben sollte. Dann in der in der Mitte der Länge nach Gemüse ins dünnen Streifen auflegen. Den Kern könnte Avocado bilden. Dann vorsichtig rollen, wobei beim Wickeln eine leichter Druck auf die Füllung erzeugt werden sollten. Den oberen Rand mit Wasser anfeuchten und verschließen. Danach in Portionen schneiden und nett anrichten. Bis zum Verzehr kühl aufbewahren.


TIPP:

Dazu passt phantastisch eine Erdnuss-Sauce: einfach gesalzene Erdnüsse im Hochleistungsmixer ganz fein pürieren und mit etwas Wasser/Zitronensaft nach Bedarf verflüssigen.






20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen